Klicken Sie HIER um zur Screenreader optimierten Version zu wechseln.

Weiterführende Literatur

  • Gabriele Anderl, Alexandra Caruso (Hg.), NS-Kunstraub in Österreich und die Folgen, Innsbruck 2005.
  • Gabriele Anderl, Edith Blaschitz, Sabine Loitfellner, Die Arisierung von Mobilien und die Verwaltungsstelle für jüdisches Umzugsgut, in: Clemens Jabloner u.a. (Hg.), Arisierung von Mobilien (=Veröffentlichungen der Österreichischen Historikerkommission, Bd. 15), Wien-München 2004.
  • Theodor Brückler (Hg.), Kunstraub, Kunstbergung und Restitution in Österreich 1938 bis heute (= Studien zu Denkmalschutz und Denkmalpflege Bd. XIX), Wien-Köln-Weimar 1999.
  • Hubertus Czernin, Die Fälschung. Der Fall Bloch-Bauer, Wien 1999.
  • Hubertus Czernin, Die Fälschung. Der Fall Bloch-Bauer und das Werk Gustav Klimts, Wien 1999.
  • Andrew Decker, A legacy of shame, in: ARTnews 83, 1984, S. 55-76.
  • Hector Feliciano, Das verlorene Museum. Vom Kunstraub der Nazis, Berlin 1998.
  • Cay Friemuth, Die geraubte Kunst, Braunschweig 1989.
  • Murray G. Hall, Christina Köstner, ...allerlei für die Nationalbibliothek zu ergattern.... Eine österreichische Institution in der NS-Zeit, Wien-Köln-Weimar 2006.
  • Herbert Haupt, Das Kunsthistorische Museum – Die Geschichte des Hauses am Ring – Hundert Jahre im Spiegel historischer Ereignisse, Wien 1991.
  • Robert Holzbauer, Einziehung volks- und staatsfeindlichen Vermögens im Lande Österreich – Die Vugesta – Die Verwertungsstelle für jüdisches Umzugsgut der Gestapo, in: Spurensuche 1-2/2000.
  • Clemens Jabloner, Brigitte Bailer-Galanda, Eva Blimlinger u.a., Schlussbericht der Historikerkommission der Republik Österreich. Vermögensentzug während der NS-Zeit sowie Rückstellungen und Entschädigungen seit 1945 in Österreich. Zusammenfassung und Einschätzungen (=Veröffentlichungen der Österreichischen Historikerkommission, Bd. 1), Wien-München 2003.
  • Gert Kerschbaumer, Meister des Verwirrens. Die Geschäfte des Kunsthändlers Friedrich Welz, Wien 2000.
  • Ernst Kubin, Sonderauftrag Linz. Die Kunstsammlung Adolf Hitler, Wien 1989.
  • Sophie Lillie, Die Tote Stadt. Das ungeklärte Schicksal der Kunstsammlung Fritz Grünbaum, in: Ausstellungskatalog Grüß mich Gott! Fritz Grünbaum 1880-1941. Eine Biographie, Wien 2005, S. 147-160.
  • Sophie Lillie, Was einmal war. Handbuch der enteigneten Kunstsammlungen Wiens, Wien 2003.
  • Stephan August Lütgenau, Alexander Schröck, Sonja Niederacher, Zwischen Staat und Wirtschaft. Das Dorotheum im Nationalsozialismus, Wien-München 2006.
  • Lynn H. Nicholas, Der Raub der Europa. Das Schicksal europäischer Kunstwerke im Dritten Reich, München 1995.
  • Verena Pawlowsky, Harald Wendelin (Hg.), Enteignete Kunst. Raub und Rückgabe – Österreich von 1938 bis heute, Wien 2006.
  • Verena Pawlowsky, Harald Wendelin (Hg.), Die Republik und das NS-Erbe. Raub und Rückgabe – Österreich von 1938 bis heute, Wien 2005.
  • Birgit Schwarz, Hitlers Museum. Die Fotoalben Gemäldegalerie Linz". Dokumente zum Führermuseum", Wien 2004.
  • Thomas Trenkler, Der Fall Rothschild. Chronik einer Enteignung, Wien 1999.
  • Stephan Verosta, Die internationale Stellung Österreichs. Eine Sammlung von Erklärungen und Verträgen aus den Jahren 1938 bis 1947, Wien 1947.
  • Helmut Weihsmann, Bauen unter dem Hakenkreuz. Architektur des Untergangs, Wien 1998.