Klicken Sie HIER um zur Screenreader optimierten Version zu wechseln.

Lampen u.a. Beleuchtung(11)

Lichtschirm in Lyraform

(Lampen u.a. Beleuchtung)

  • Unbekannt
  • Wien Museum
  • Holz, schwarz politiert, mit gesticktem Einsatz, auf verstellbarem quadratischem Sockelgestell

Holzluster

(Lampen u.a. Beleuchtung)

  • Unbekannt
  • Wien Museum
  • geschnitzt, vergoldet, vierundzwanzigflammig, 120 x 80 cm

Mittelstück einer Lampe

(Lampen u.a. Beleuchtung)

  • Unbekannt
  • Weltmuseum
  • aus Bronze, vasenförmig, mit ziselierter, zonaler Verzierung. Arabesken und Rankenwerk. 40 x 23 cm. Persien

Lampenfuß

(Lampen u.a. Beleuchtung)

  • Unbekannt
  • Weltmuseum
  • aus Zinn, mit ausgestanzten Blechornamenten bedeckt. 12 x 15 cm. Europa

Hängelampe

(Lampen u.a. Beleuchtung)

  • Unbekannt
  • Weltmuseum
  • an drei Ketten, Kupfer, auf elektrische Beleuchtung montiert, mit Monogramm I C. 31 zu 20 cm. Europa

Hängelampe

(Lampen u.a. Beleuchtung)

  • Unbekannt
  • Weltmuseum
  • für elektrisches Licht adaptiert, aus zwei Teilen bestehend, Bronze, mit durchbrochener Arbeit in persischer Art, silbertauschiert. 156 zu 47 cm. Persien

Hängelampe

(Lampen u.a. Beleuchtung)

  • Unbekannt
  • Weltmuseum
  • aus durchbrochenem Messingblech, silbertauschiert. Als traditionelle Lampe gearbeitet, anschließend (sicher in Syrien) für Elektrobetrieb umgearbeitet. Doppelt konischer Körper mit weit ausladender Scheibe unten, die über die Bodenplatte mit den neun Birnenfassungen greift. Drei Ketten mit Sternen, Kugeln etc. Stark beschädigt. Gesamtlänge: 130 cm, Glocke: 74 cm hoch, Durchmesser: 47 cm, Boden Durchmesser: 46 cm. Um 1920. Syrien, Damaskus

Hängelampe

(Lampen u.a. Beleuchtung)

  • Unbekannt
  • Weltmuseum
  • in Form einer sechsseitigen Pyramide aus durchbrochenem Blech, für elektrische Beleuchtung adaptiert, an der Spitze sechs Ringe in denen noch fünf Glaszylinder hängen. 75 x 34 cm. Vorderer Orient

Chanukka-Leuchter

(Lampen u.a. Beleuchtung)

  • Unbekannt
  • Österreichisches Museum für Volkskunde
  • Chanukka-Leuchter. Bankförmiger Leuchter, schwerer Gelbguss, Leuchterpfanne und Rückplatte zusammengeschraubt. Acht längliche Lichtpfannen mit vier kleinen Füßen in einem Stück gegossen. Rückplatte durchbrochen: Darstellung eines siebenarmigen Leuchters, der von einem ovalen Ring mit Kronenaufsatz umgeben ist; zwei gegenständige Löwen halten das Medaillon.

Chanukka-Leuchter

(Lampen u.a. Beleuchtung)

  • Unbekannt
  • Österreichisches Museum für Volkskunde
  • Standleuchter mit Hilfslicht (Schamasch). Messingguss. Rundfuß, konische Säule mit zweiseitigem Arm aus einem geraden Flachband. Auf dem Arm acht zylindrische Kerzentüllen mit Wulsträndern aufgenietet.

Chanukka-Leuchter

(Lampen u.a. Beleuchtung)

  • Unbekannt
  • Österreichisches Museum für Volkskunde
  • Bankförmiger Chanukka-Leuchter mit Halterung für die Hilfskerze (Schamasch) vorne mittig. Aus Messingblech ausgeschnitten bzw. getrieben. Auf der Bank mit seitlich eingerollten Stützen acht kleine Kerzentüllen (dreifach gestufte, umgekehrte Kegel) aufgeschraubt und verlötet; eine neunte Tülle aus einer verchromten, zylindrischen Hülse vor der Leuchterreihe befestigt. Trapezförmige Rückplatte mit Magen David/Davidstern.